Mittwoch, 19. November 2014

Blüten im grauen November

Seit einer Woche sinken die Temperaturen ständig von +6 Grad auf mittlerweile knapp über 0 Grad. Für die nächste Woche sind Temperaturen zwischen -3 und +4 Grad angekündigt. Auch hier ist es also noch nicht wirklich Winter. Und solange es so "warm" ist, wächst es auch im Garten.

 Die Christrosen sind etwas zu früh dran, noch ist nicht Weihnachten. Allerdings sind Christrosen ja ziemliche Dauerblüher, so dass ich denke, dass sie zu Weihnachten auch noch blühen werden. Es sei denn, der Schnee lässt sie verschwinden...

Ein Hornveilchen blüht noch.

 Am 30. Oktober habe ich Knoblauch gesteckt. Die werdenden Knollen stecken schon fleißig ihr Grün aus der Erde. Die Blätter sind schon etwa 10 cm hoch.

 Auch die Schlüsselblumen blühen noch/schon eifrig.

 Die Schafgarbe wird zum Dauerblüher.

 Und noch ein Hornveilchen. Die säen sich munter überall im Garten aus. Und auch wenn blau nicht wirklich in mein Farbspektrum im Garen passt, so freue ich mich doch über jedes Hornveilchen überall.

Die Herbstanemone startet einen letzten Blühversuch, der aber bei den angekündigten Temperaturen wohl eher nicht mit Erfolg gekrönt sein wird.

Kommentare:

  1. Hallo Alexandra,
    da ist sie ja, die Christrose. Bestimmt blüht sie inzwischen schon richtig. Ich weiß jetzt nur noch nicht, ob ich meine im Topf lassen kann. Wenn ja, muss ich sie wahrscheinlich sehr gut einpacken.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrun,
      Das Bild war ein aktuelles Bild vom Mittwoch, noch blüht die Christrose also nicht. Aber dafür blüht die eine Lenzrose. Ich habe nachgeschaut und es sollten tatsächlich rote Lenzrosen sein... Naja, ich bin auch mit der weißen zufrieden. Dann werde ich mir eben nächstes Jahr noch rote dazubestellen.
      Ich würde es wohl nicht wagen, die Christrose im Topf zu überwintern. Aber "Versuch macht kluch" ;-).
      Ein schönes Wochenende!
      LG Alexandra

      Löschen
  2. Liebe Alexandra
    Bei uns gab's diesen Herbst noch gar keine Minustemperaturen. Nach wie vor ist es für die Jahreszeit zu mild.
    Wunderschön, was bei Dir im Garten noch alles blüht.
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne
      Es freut mich, dass Dir mein Garten gefällt :-). Bei uns kommt der Winter wohl so langsam. Nächste Woche soll es an einigen Tagen Minusgrade werden. Es wird Zeit, dass ich meine restlichen Kartoffeln ernte.
      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
      Viele Grüße, Alexandra

      Löschen