Sonntag, 28. September 2014

Lobelien

Letztes Jahr im Sommer habe ich wider besseren Wissens zwei Lobelien (Lobelia x speciosa "Fan Scarlet") gekauft, die nur "bedingt winterhart" (Angaben zufolge bis -15 Grad) sind, sprich: hier in Mittelschweden mit Wintertemperaturen zwischen -20 und - 25 Grad nicht winterhart. Aber mir hat die leuchtend rote Farbe so gut gefallen, dass ich sie eben als Einjährige angesehen habe. Der letzte Winter war nun ziemlich mild mit etwas unter -15 Grad als Tiefsttemperatur, so dass beide überwintert haben und nun ein leuchtend roter Farbkleks beim neuen Sitzplatz sind.


Kommentare:

  1. Na bitte! Man muss es eben nur versuchen. Versuch macht kluch ... oder so ähnlich ;-))

    Ich versuche mich seit 3 Jahren an Feigen. Aber dies Jahr klappts bestimmt! Ich bin sicher.

    iebe Grüße in den Norden
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anni, das finde ich auch :-). Einfach ausprobieren und dann sieht man, ob es klappt. Mein nächstes Ausprobier-Projekt ist ein Quittenbaum... Ich weiß nur noch nicht genau, wohin ich ihn pflanzen werde.

      Hast Du die Feigen draussen oder im Gewächshaus?

      Liebe Grüße in den Süden
      Alexandra

      Löschen
  2. Die Feige stand draussen. Ich meine sie wäre eher vertrocknet als verfroren. Lg Anni

    AntwortenLöschen