Montag, 25. August 2014

Zu viel Wasser...

Wir haben Lehmboden. Oder auch puren Lehm... Bis der Boden so verbessert ist, dass er das Wasser selbst ausreichend ableitet, dauert es noch mindestens hundert Jahre... Am unteren Ende des Gemüsegartens haben wir einen Tiefpunkt, an dem ständig Wasser steht, wenn es zu viel geregnet hat. Und in den letzten Tagen hat es zu viel geregnet. Städte in der Umgebung standen unter Wasser und viele Straßen sind zerstört. Diese extreme Wassermenge ist an uns vorbeigegangen, aber trotzdem stand ein Teil des Gartens unter Wasser. Wir hatten schon zu Beginn des Sommers geplant, eine Drainage zu graben, aber als der Sommer dann so trocken und heiß war, hatten wir mit dem Spaten keine Chance. Wer schon einmal in steinhartem Lehm versucht hat zu graben, wird mich verstehen. Nun ist der Boden feucht und es lässt sich leicht graben, so dass am Wochenende endlich die Drainage für den Gemüsegarten entstanden ist.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen