Montag, 18. August 2014

Echinacea

Die Farben meines Gartens sollten eigentlich rot und weiß sein. Im Frühjahr lasse ich bunte Farben zu, in denen die Tulpen, Osterglocken und Krokusse erstrahlen. Nach dem langen (hoffentlich) weißen und (sicherlich) dunklen Winter braucht man etwas Farbe. Und für Sonnenblumen und Lavendel mache ich auch eine Ausnahme. Gut, weiß blühende Tomaten hat auch noch keiner erfunden ;-). Aber so langsam gleitet mir mein Farbkonzept aus den Händen, denn wer kann Sonnenhüten widerstehen....?

Vor einigen Jahren habe ich "Cheyenne Spirit" ausgesät, deren Blüten unterschiedliche Farben haben. Von gelb über orange bis rot sind alle Schattierungen vertreten. Die Pflanzen auf den ersten beiden Bildern sind aus dieser Aussaat.





Und zum Schluss noch ein Schmetterlingsbild :-).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen