Montag, 28. April 2014

Johannisbeeren, Stachelbeeren, Rhabarher und Walderdbeeren - eine perfekte Kombination

Meinen Küchengarten habe ich mit einem schmalen Beet umrandet. In diesem Beet stehen abwechselnd Johannisbeeren/Stachelbeeren und Rhabarber. Dazwischen habe ich nicht ausläuferbildende Walderdbeeren gepflanzt. Die großen Blätter des Rhabarbers unterdrücken das Unkraut, so dass ich zwischen den Beerensträuchern nicht so viel hacken und jäten muss. Beerensträucher sind nämlich Flachwurzler und mögen das gar nicht so gerne. Und wenn man rund (Beerensträucher) an rund (Rhabarber) pflanzt, bleiben immer unbeflanzte Zwischenräume, an die ich die Walderdbeeren setze. Eine tolle Kombination, an der man sich satt naschen kann :-).



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen