Sonntag, 24. März 2013

Gurkenblüte und tierischer Besuch

Die Gurkenpflänzchen haben kaum mehr als 2 Blätter aber trotzdem blüht die erste schon... (und ich bekomme das Foto irgendwie nicht gedreht, sorry!)


Als wir so strengen Frost hatten, waren kaum Vögel an der Futterstelle. Aber kaum steigen die Temperaturen etwas (ok, wir haben immer noch maximal +2 Grad und nachts etwa -12 bis -16 Grad...) und die Sonne scheint etwas länger, da ist an der Futterstelle wieder high life. Vor allem Grünfinken und Meisen haben wir zu Besuch.


Aber vor ein paar Tagen kam auch ein großer Schwarm Seidenschwänze!

Kommentare:

  1. Toll!! Seidenschwänze, die hab ich noch nie live gesehen.

    lg Anni

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe vergangenen Herbst zum ersten mal Seidenschwänze gesehen. Und ich musste auch erst einmal in einem Bestimmungsbuch nachschauen, um welche Vögel es sich handelt.
    Es scheint sich in der Vogelwelt herumzusprechen, dass es bei uns leckeres Winterfutter gibt und auch im Sommer der eine oder andere Leckerbissen in Form von Blattläusen und ähnlichem wartet, denn mit jedem Jahr kommen mehr Vögel und auch welche, die vorher noch nie bei uns im Garten waren.
    Was ich allerdings vermisse, sind Rotkehlchen und Amseln. Die hatten wir in meiner Kindheit (in Deutschland) ganz oft am Futterhäuschen. Hier habe ich letztes Jahr (?) einige wenige male eine Amsel gesehen und ein Rotkehlchen habe ich erst ein oder zwei mal hier gesehen.

    AntwortenLöschen